“Geben wir die Hoffnung auf den Wandel der “Anderen” auf, wir Alle sind die Lösung!” 

Liebe interessierte Männer und Frauen, 
in den letzten Wochen konnte ich nicht umhin, immer wieder die Bilder des Erdbebens in Türkei und Syrien zu betrachten. 

Am tiefsten hat mich berührt – es flossen jedes Mal Tränen über meine Wangen – wenn Menschen unter dem Geröll, der Asche, den zerstörten Häusern hervorgezogen wurden. 

Ich fühlte den Schrecken, die Angst, das Grauen – und die Erleichterung, die helle Freude, wenn ein Mensch, Mann, Frau, Kind, alt oder jung, Baby oder Greis… aus den Trümmern befreit wurde.

So – natürlich nicht im Ausmaß dieser schrecklichen Traumata, die unvergleichlich sind – erlebe ich meine, unsere Arbeit.

Wir sind oft begraben unter alten Erfahrungen, Konzepten, Vorstellungen und Ideen – unter leblosen und grauen Mustern.

Wir sind oft erstarrt im Trauma des Jetzt oder des in der Vergangenheit Erlebten – fühlen uns gefühllos, leer, ohne Hoffnung – im Trott des ewig gleichen Alltags, als funktionierende Maschinen. Manchmal fühlen wir Angst, fühlen uns niedergeschlagen und einsam.

Wir brechen aus, indem wir übermäßig konsumieren, ständig reisen, Drogen nehmen, Fernsehen, von Medien abhängig sind…, um unseren Schmerzen zu entgehen.

Manchmal wird unsere Erfahrung von Welt zerrüttet durch ein plötzliches Ereignis, eine Erkrankung, einen Unfall – ein Burn-Out, den Verlust eines geliebten Menschen…

Viele junge Menschen nehmen sich – im Angesicht der Katastrophen und ihrer eigenen Erstarrung und Hoffnungslosigkeit – das Leben. Und wir leugnen es, schauen weg.

Lasst uns doch einander helfen – aus der Kälte des Getrennt Seins aussteigen und einander wärmen!
Lasst und doch gemeinsam das Leben feiern, uns mit bloßen Händen und offenen Herzen aus dem Müll des ergrauten Daseins ziehen!
Lasst uns fremde Menschen grüßen, Mitgefühl empfinden, die Natur lieben – uns selbst und das Du achten!
Lasst uns wieder dankbar werden für Kleinigkeiten – das warme Essen, die heiße Dusche, den Blick eines uns vertrauten Menschen!
“Lasst uns wach und bewusst werden, was Lebendiges, Liebendes und Befreites Leben – was Liebe zum Sein bedeutet!”

Vielen Dank für Dein – Euer – unser Inter-Esse, die Resonanz, Eure Berührung
Eva Gold

“Wahres Mitgefühl löst Getrennt-Sein, Abspaltung, Einsamkeit auf. Die Einheit, die wir im Tiefsten sind, wird spürbar – wird der Atem, der Beweg-Grund unseres Seins.”

© Eva Gold 2023 - Unfolding Human(e) Potential | Impressum - Datenschutz - AGB